Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Felgner verspricht in Gutachteraffäre Transparenz

Felgner verspricht in Gutachteraffäre Transparenz

Archivmeldung vom 24.08.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.08.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Jörg Felgner
Jörg Felgner

Foto: Martin Rulsch, Wikimedia Commons, CC-by-sa 4.0
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In der Gutachteraffäre hat Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Jörg Felgner (SPD) eine Kehrtwende vollzogen und Fehler eingeräumt. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung.

Noch am Freitag hatte Felgner alle Anschuldigungen zurückgewiesen, nach denen das Finanzministerium den Landtag ausgetrickst habe. Hintergrund ist ein umstrittener Millionenkontrakt zwischen Finanzministerium und der landeseigenen Investitionsbank.

"Aufgrund neuer Hinweise und Informationen ziehe ich für mich heute das Fazit, dass nicht alles, was formal zulässig ist, auch politisch umgesetzt werden sollte", sagte Felgner der Zeitung. Der Minister wolle nun für "Transparenz gegenüber dem Parlament" sorgen.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kurier in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige