Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Hagen: Unbekannte legen Betonplatten und Äste auf Gleise in Hagen - Zeugen gesucht

Hagen: Unbekannte legen Betonplatten und Äste auf Gleise in Hagen - Zeugen gesucht

Archivmeldung vom 25.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Bundespolizei
Bild: Bundespolizei

Um kein Kavaliersdelikt und schon gar kein Dummejungenstreich handelt es sich bei einem gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr, den Einsatzkräfte der Bundespolizei heute Morgen (25. April) an einer Bahnstrecke in Hagen-Vorhalle aufnehmen mussten.

Gegen 8 Uhr bekam die Bundespolizei die Information, dass bislang Unbekannte mehrere Äste, Betonabdeckplatten und Beleuchtungseinrichtungen (Strahler mit Ständern) auf die Gleise der Bahnstrecke Hagen-Vorhalle Richtung Hagen-Eckesey gelegt hatten.

Der Triebfahrzeugführer eines Rangierzuges bemerkte die Hindernisse und konnte seinen Zug rechtzeitig stoppen. Die Bundespolizei nahm die Ermittlungen vor Ort auf und leitete ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ein. In diesem Zusammenhang bitte die Bundespolizei um Hinweise und fragt:" Wer konnte heute Morgen, zwischen 7 und 8 Uhr, Personen im Bereich der Bahnstrecke an der Becheltestraße, auf Höhe der Hausnummer 52 beobachten?"

Die Örtlichkeit befindet sich im Bereich hinter einer Tankstelle. Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 entgegen.

Zudem warnt die Bundespolizei!

Werden Gegenstände aller Art durch Züge überfahren, können diese wie Geschosse wirken und Personen im Nahbereich treffen und lebensgefährlich verletzen. Das Strafmaß für den gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr (§ 315 StGB) sieht im Falle einer Verurteilung eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren vor. Bahnanlagen sind keine Spielplätze, auch in Corona-Zeiten nicht!

Quelle: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin (ots)

Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hasser in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige