Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Horror-Attacke in Villach: Syrer sticht mit Messer auf Jungen (15) ein

Horror-Attacke in Villach: Syrer sticht mit Messer auf Jungen (15) ein

Freigeschaltet am 03.08.2022 um 10:37 durch Sanjo Babić
Blutiges Messer (Symbolbild)
Blutiges Messer (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Der Besuch beim Villacher Kirtag endete für einen 15-jährigen Jugendlichen mit einem furchtbaren Erlebnis. Anstatt sich mit Freunden an all den Freuden des Volksfests laben zu können, wurde er zum Ziel eines rabiaten, gleichaltrigen Syrers. Dieser attackierte ihn mit einem Messer. Daraufhin musste der Junge vom Rettungsdienst versorgt werden. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at".

Weiter berichtet das Magazin: "Streit eskaliert: Syrer sticht einfach zu

Wie die Polizei berichtet wurde am Dienstag Abend am Villacher Kirchtag ein Jugendlicher Opfer einer Messerattacke. Der Tat ging ein verbaler Streit voraus. Daraufhin habe der syrische Junge ein Messer gezogen und in die Richtung seines Kontrahenten gestochen. Dabei erlitt er leichte Verletzungen.

Messer weggeworfen – Täter geständig

Nach einer kurzen Fahndung konnte der 15jährige Jugendliche aus Syrien festgenommen und auf die Polizeiinspektion am Villacher Hauptplatz verbracht werden. Die Zeugen erkannten ihn im Rahmen einer Gegenüberstellung sofort wieder. Bei der Einvernahme gestand der Halbstarke die Tat und zeigte den Beamten auch den Ort, an dem er sich des Messers entledigte. Der Grund für seine gefährliche Attacke: Er gab an, vom Opfer “provoziert” worden zu sein. Die Tatwaffe – ein Messer – wurde sichergestellt. Der Syrer wurde angezeigt.

Mehr importierte Gewalt: Kein Einzelfall

Faktum ist leider dass dies kein Einzelfall war, sondern dass importierte Gewalt in den letzten Wochen wieder zunimmt. So wurde etwa ein Afghane (23), der am Freitagabend in einer Innsbrucker Wohnung seine 24-jährige österreichische Partnerin mit einem Messer attackiert und verletzt haben soll, am Sonntag von Ermittlern des Landeskriminalamtes Tirol einvernommen. Bei der Bluttat wurde ein 35 Zentimeter langes Küchenmesser sichergestellt, welches als Tatwaffe verwendet wurde. Das Opfer wurde erheblich verletzt in die Klinik eingeliefert."

Quelle: Wochenblick

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zielt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige