Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Polizeieinsatz gegen IS-Verdächtigen in Rheinland-Pfalz

Polizeieinsatz gegen IS-Verdächtigen in Rheinland-Pfalz

Archivmeldung vom 08.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Peter Hebgen / pixelio.de
Bild: Peter Hebgen / pixelio.de

In Rheinland-Pfalz haben Ermittler am Sonntag die Wohnung eines mutmaßlichen IS-Kommandeurs durchsucht. Das berichtete am Sonntag "Spiegel-Online". Die Razzia fand demnach in Sankt Johann in der Nähe von Mainz statt. Der 32-jährige Verdächtige kam als syrischer Flüchtling in den Ort.

In einem Gespräch mit "Spiegel TV", welches vor der Razzia stattfand, soll er bestritten haben, jemals beim IS gewesen zu sein. "Spiegel-Online" schreibt jedoch, dass es Zeugen gebe, wonach der Mann in einer Einheit in al-Kasra gekämpft und Militärkommandeur in einem Bezirk westlich von Deir al-Sor, einer Stadt im Osten Syriens, gewesen sein soll.

Die Polizei-Aktion ist bereits die zweite Razzia gegen Dschihadisten innerhalb von einer Woche.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gesetz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige