Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Eine "Perle" für die Lebensfreude: Mehrheit der deutschen Familien wünscht sich eine Putzfee

Eine "Perle" für die Lebensfreude: Mehrheit der deutschen Familien wünscht sich eine Putzfee

Archivmeldung vom 21.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: "obs/Coca-Cola GmbH/LanaK"
Bild: "obs/Coca-Cola GmbH/LanaK"

Bad schrubben, Spielzeug wegräumen, Wäsche sortieren: Kaum sind alle Haushaltsaufgaben erledigt, könnte man schon wieder von vorne anfangen. Typisch Familienalltag: entspannte Momente ohne Pflichten sind rar. Was also brauchen Familien für mehr Lebensfreude? Eine Putzfee, die sich ums Aufräumen und die Sauberkeit kümmert: 73 Prozent aller Deutschen würden sich eine solche "Perle" wünschen, wenn sie sich einen Helfer für ihre Familie aussuchen dürften . Das zeigt eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag des Happiness Instituts. Befragt wurden bundesweit mehr als 1.000 Menschen zwischen 18 und 69 Jahren, die mit mindestens einem Kind zusammenleben. Frauen sehnen sich ganz besonders nach einer Putzfee: 80 Prozent würden sich darüber freuen, hingegen melden nur zwei Drittel der Männer Bedarf an.

Jeder vierte Befragte träumt zudem von einem Küchenhelfer: ein Chefkoch, der die Mahlzeiten plant und zubereitet, steht auf Platz zwei des Familienwunschzettels. Weniger Nachholbedarf haben die deutschen Familien in Sachen Fröhlichkeit, so die Umfrage: Nur acht Prozent wünschen sich einen Entertainer, der in der Familie für gute Laune sorgt. Die Terminplanung scheint den meisten Eltern ebenso leicht zu fallen. Sechs Prozent wünschen sich einen Zeitmanager, der darauf achtet, dass alle pünktlich kommen.

Jeder Fünfte wunschlos glücklich, weil Oma und Opa mithelfen

Auch wenn es ums Vorlesen geht, sagt die Mehrheit: Das übernehmen wir! Nur drei Prozent haben Bedarf an einem Geschichtenerzähler, der den Kindern etwas vorliest. Den besonderen Kuschelmoment, wenn die Kleinen gebannt dem Lieblingsmärchen lauschen, will eben jede Familie ganz für sich genießen. Knapp jeder Fünfte ist indes wunschlos glücklich und braucht kein fleißiges Helferlein, weil die Großeltern bereits mit anpacken. In Ostdeutschland profitieren sogar 26 Prozent der Befragten vom Oma-Opa-Service, in Westdeutschland 17 Prozent.

Quelle: Coca-Cola GmbH (ots)

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kakao in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige