Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Mettmann: Polizei fahndet nach Trickdiebinnen

Mettmann: Polizei fahndet nach Trickdiebinnen

Archivmeldung vom 08.03.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.03.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Die Tatverdächtigen gaben sich im Oktober als Spendensammlerinnen aus. Bild: Polizei
Die Tatverdächtigen gaben sich im Oktober als Spendensammlerinnen aus. Bild: Polizei

Nachdem die polizeilichen Ermittlungen im Falle eines Trickdiebstahls zum Nachteil einer Seniorin aus Haan bislang nicht zum Erfolg geführt haben, wendet sich die Polizei auf richterliche Anordnung nun mit einer Öffentlichkeitsfahndung an die Bevölkerung und bittet um Zeugenhinweise zur Klärung der Straftat.

Bild: Polizei
Bild: Polizei
Bild: Polizei
Bild: Polizei

Am 15. Oktober 2021 erbeuteten zwei bislang unbekannte Tatverdächtige einen dreistelligen Bargeldbetrag von einer über 90-jährigen Seniorin in Haan. Die Seniorin ließ die beiden Frauen, die sich als Spendensammlerinnen ausgaben, am späten Vormittag in ihre Wohnung in einem Seniorenwohnheim an der Düsseldorfer Straße. Während die eine Tatverdächtige die Frau ablenkte, gelang es einer weiteren Frau zunächst unbemerkt die Wohnung zu betreten. Nachdem die beiden mutmaßlichen Betrügerinnen die Wohnung verlassen hatten, stellte die Seniorin fest, dass Bargeld entwendet worden war. Wir berichteten über den Trickdiebstahl in einer Pressemitteilung (s. Link: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/5048842).

Nun fahndet die Polizei öffentlich nach den beiden Tatverdächtigen. Fotos der beiden Frauen sind im Fahndungsportal der Polizei NRW unter https://polizei.nrw/fahndung/75369 zu finden.

Die beiden mutmaßlichen Betrügerinnen können wie folgt beschrieben werden:

Tatverdächtige 1:

  • weiblich
  • ca. 20-30 Jahre alt
  • ca. 1,60 - 1,70 m groß
  • dunkele Haare, zum Pferdeschwanz gebunden
  • dunkle Augen - trug silberne Ohrstecker, eine OP-Maske, einen schwarzen, langen Mantel, eine schwarze Hose sowie weiße Adidas-Sneaker
  • südosteuropäische Erscheinung
  • mitgeführte Gegenstände: schwarze Umhängetasche, grünes Klemmbrett

Tatverdächtige 2:

  • weiblich
  • ca. 20-30 Jahre alt
  • ca. 1,60 m groß
  • dunkle Haare, Haaransatz linksseitig im Stirnbereich verkürzt (Einkerbung)
  • dunkle Augen
  • trug eine weiße FFP2-Maske, einen dunklen kurzen Steppmantel mit grauem Kapuzenfutter, blaue Jeans, weiße Lacoste-Sneaker - südosteuropäische Erscheinung

Die Polizei in Haan bittet um Hinweise und fragt: Wer kennt die beiden Frauen und kann Angaben zu ihrer Identität und ihrem Aufenthaltsort machen? Die Wache in Haan ist jederzeit unter der Nummer 02129 9328-6480 erreichbar.

Quelle: Polizei Mettmann (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hielt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige