Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Tod von Berliner Türsteher: Staatsanwaltschaft lobt Belohnung aus

Tod von Berliner Türsteher: Staatsanwaltschaft lobt Belohnung aus

Archivmeldung vom 04.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: berlin-pics  / pixelio.de
Bild: berlin-pics / pixelio.de

Nach den tödlichen Schüssen auf einen Türsteher im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg hat die Polizei noch keinen Ermittlungserfolg erzielen können, die Staatsanwaltschaft lobt nun aber eine Belohnung von bis zu 10.000 Euro aus. Ein bislang Unbekannter hatte am 1. September 2013 gegen 5:30 Uhr mehrere Schüsse auf den 39-jährigen Türsteher abgegeben, wie die Polizei mitteilte.

Der Angeschossene brach schwer verletzt zusammen und verstarb kurz darauf in einem Krankenhaus. Der Täter wurde von mehreren Zeugen gesehen. Bisher konnte die Mordkommission allerdings den Täter noch nicht identifizieren. Deshalb hofft sie auf die Unterstützung von bisher unbekannten Zeugen. Die Belohnung wird für Hinweise, die zur Aufklärung der Straftat und Festnahme des Täters führen, ausgelobt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: