Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Italienischer Nobelpreisträger Dulbecco verstorben

Italienischer Nobelpreisträger Dulbecco verstorben

Archivmeldung vom 21.02.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.02.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Renato Dulbecco (c. 1966) Bild: wikipedia.org
Renato Dulbecco (c. 1966) Bild: wikipedia.org

Der italienische Nobelpreisträger Renato Dulbecco ist am Montag im Alter von 97 Jahren verstorben. Dies gab die nationale Wissenschaftstagung Italiens am Montag bekannt. Der Biologe bekam für seine Forschungsarbeit bezüglich der Interaktion von Tumoren und Zellen 1957 den Nobelpreis.

Des Weiteren war Dulbecco einer der Mitbegründer des bekannten biologischen Instituts La Jolla in Kalifornien. Dort hatte er die Stellung des Präsidenten und distinguierten Professoren inne. Dulbecco fand als erster heraus, dass Krebs genetischer Natur ist und zeigte, wie ein Virus seine eignen Gene in die Chromosomen der Zellen, die es infiziert, einfügt. Dies löse das charakteristische Merkmal der Krebs-Erkrankung aus, das unkontrollierbare Wachstum, bewies Dulbecco.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte jahr in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige