Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Immer mehr Bergkletterer müssen von der Bergrettung geborgen werden

Immer mehr Bergkletterer müssen von der Bergrettung geborgen werden

Archivmeldung vom 25.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Das Gipfelkreuz der Zugspitze
Das Gipfelkreuz der Zugspitze

Foto: Flickr upload bot
Lizenz: CC-BY-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bergsportler bringen sich immer häufiger in eine Notsituation, die einen Rettungseinsatz erfordert, berichtet die "Apotheken Umschau". Vor allem beim beliebten Klettersteiggehen nimmt laut dem Deutschen Alpenverein (DAV) die Zahl der "Blockierungen" zu: Die Menschen können dann weder vor noch zurück und müssen von der Bergrettung geborgen werden.

Der DAV beklagt, dass zu viele Kletterer sich Routen zumuten, denen sie nicht gewachsen sind.

Quelle: Wort und Bild - Apotheken Umschau (ots)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: