Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Dobrindt weist Forderung nach 24-Stunden-Betrieb von BER zurück

Dobrindt weist Forderung nach 24-Stunden-Betrieb von BER zurück

Archivmeldung vom 13.03.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.03.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Flughafen Berlin Brandenburg „Willy Brandt“: Blick in die Abflughalle, September 2013
Flughafen Berlin Brandenburg „Willy Brandt“: Blick in die Abflughalle, September 2013

Foto: Fridolin freudenfett (Peter Kuley)
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat Forderungen des Chefs des Berliner Flughafens BER, Hartmut Mehdorn, nach einem 24-Stunden-Betrieb des Airports zurückgewiesen. "Es gibt bereits Gerichtsentscheide, die klar sagen, dass es zwischen Mitternacht und 05:00 Uhr morgens keine Flugbewegungen gibt. Das ist so entschieden", sagte Dobrindt im Interview mit der "Welt".

Aktuell sei der Hauptstadtflughafen BER null Stunden offen. "Wenn wir uns von diesem Ausgangspunkt weiterbewegen würden, wäre ich schon ganz glücklich." Von Mehdorn erwartet Dobrindt, dass er einen konkreten Zeitplan zur Eröffnung nenne. "Es gibt ein Aufsichtsgremium, in dem die Hauptanteilseigner Berlin und Brandenburg und als Minderanteilseigner der Bund vertreten sind, die müssen informiert werden. Ich mache keinen Zeitdruck. Ich erwarte aber, dass mir keine weiteren Ideen übermittelt werden, die wenige Monate später Makulatur sind."

Es gehe darum, abschließend zu sagen, wie der Baufortgang bis zur Gesamtinbetriebnahme, der Kostenplan und der Zeitablauf aussähen, sagte der CSU-Politiker. Dobrindt stellte klar, dass er bisher die Baustelle noch nicht in Augenschein genommen habe: "Ich war noch nicht am BER." Es sei jetzt Aufgabe der Planer und Projektmanager dort etwas voranzubringen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte vers in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige