Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Zentralkomitee der Katholiken reicht Entschuldigung Benedikts nicht

Zentralkomitee der Katholiken reicht Entschuldigung Benedikts nicht

Archivmeldung vom 08.02.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.02.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK)
Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK)

Foto: Christian Pulfrich
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) reicht die Entschuldigung des emeritierten Papstes Benedikt nicht aus. Er bleibe "relativ allgemein", sagte die Präsidentin des ZdK den Zeitungen der Funke-Mediengruppe, Irme Stetter-Karp.

Bei seinem Schuldbekenntnis gehe sein Blick nicht zu den Brüdern und Schwestern und den Betroffenen. "Die Empathie gegenüber den Betroffenen fehlt", so Stetter-Karp. Deshalb überzeugte die zweite Reaktion von Papst Benedikt "leider nicht." Papst Benedikt hatte zuvor in einem Brief eine "aufrichtige Bitte um Entschuldigung" an die Missbrauchsopfer gerichtet. Zentrale Vorwürfe im Münchner Missbrauchsskandal wies er zurück.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tremor in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige