Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes TK-Chef hält private Krankenversicherung für Auslaufmodell

TK-Chef hält private Krankenversicherung für Auslaufmodell

Archivmeldung vom 02.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Logo der Techniker Krankenkasse (TK)
Logo der Techniker Krankenkasse (TK)

Der Chef der Techniker Krankenkasse, Jens Baas, hält die private Krankenversicherung für ein Auslaufmodell. "Die private Krankenversicherung wird in ihrer heutigen Form nicht bestehen bleiben", sagte Baas der "Rheinischen Post". "Für die Versicherten selbst entstehen die Probleme im Alter, wenn die Prämien sehr stark steigen und Versicherte sie sich nicht mehr leisten können."

Man müsse die private Gesundheitsversicherung nicht abschaffen. Sie könne und solle als Zusatzversicherung bestehen bleiben. "Was aber nicht geht, ist, die PKV mit Privilegien zwanghaft am Leben zu halten", sagte Baas. Ein Systemwechsel ist aus Baas` Sicht nur mit einer Reform der Arzthonorare möglich: "Ohne PKV werden die gesetzlichen Krankenversicherungen mehr bezahlen müssen, aber auch eine breitere Finanzierungsbasis erhalten."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte detail in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige