Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes McDonald's verliert Namensrechte am „Big Mac“

McDonald's verliert Namensrechte am „Big Mac“

Archivmeldung vom 17.01.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.01.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Eines der typischen Produkte von McDonald’s: der Big Mac
Eines der typischen Produkte von McDonald’s: der Big Mac

Foto: Wdwdbot
Lizenz: CC BY-SA 2.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Zuvor hatte McDonald’s der irischen Schnellrestaurantkette Supermac’s das Recht streitig gemacht, sich weltweit so zu nennen. Das ging mächtig daneben: Neben dem verlorenen Streit wird der Fastfood-Riese nun das alleinige Nutzungsrecht an der Marke Big Mac verlieren. Schreibt das russische online Magazin "Sputnik".

Weiter heißt es auf der deutschen Webseite des Magazins: "Nachdem McDonald´s erfolglos gegen Supermacs klagte, zog die irische Kette mit nur etwa 1100 Filialen gegen den Giganten mit rund 40.000-Filialen weltweit vor das EUIPO (Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum) – mit der Forderung, die Namensrechte „Mc“ und „Big Mac“ freizugeben. Mit Erfolg!

Laut „The Irish Times“ gab das EUIPO dem irischen Fastfood-Unternehmen nun Recht. Das bedeutet, dass von nun an jedes Unternehmen den Namen nutzen darf.

McDonald´s habe nämlich nicht nachweisen können, „Mc“ und „Big Mac“ in dem vergangenen halben Jahrzehnt vor der Klage ausreichend genutzt zu haben."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Symbolbild
Die "Plandemie" und weitere Gaunereien
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte examen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige