Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Niederbayern: 17-Jähriger tot aus Donau geborgen

Niederbayern: 17-Jähriger tot aus Donau geborgen

Archivmeldung vom 25.08.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.08.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Paul-Georg Meister / pixelio.de
Bild: Paul-Georg Meister / pixelio.de

Ein 17-jähriger Jugendlicher ist in den frühen Sonntagmorgenstunden tot aus der Donau geborgen worden. Nach Angaben der Polizei hatte der junge Mann am Freitagabend in der Nähe einer Pumpstation bei Endlau eine Geburtstagsfeier besucht. Dort sei er von den mitfeiernden Gästen zuletzt gegen 00:30 Uhr gesehen worden.

Weil davon ausgegangen worden sei, dass der 17-Jährige bei einem Freund übernachtet, hatten Partyteilnehmer sowie Angehörige des Verschwundenen erst ab Samstagmorgen nach ihm gesucht. Die Eltern erstatteten schließlich am späten Samstagabend Vermisstenanzeige.

Nach einer groß angelegten Suchaktion mit einem Polizeihubschrauber, Rettungshunden sowie Feuerwehren und der Wasserwacht wurde der Vermisste in den frühen Sonntagmorgenstunden von Tauchern nach Einsatz eines Sonargeräts in Ufernähe aufgefunden. Die Polizei geht derzeit von einem tragischen Unglück aus, ermittelt jedoch in alle Richtungen. Die Staatsanwaltschaft Deggendorf arbeitet dabei mit der Kriminalpolizei zusammen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte taufe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige