Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes EU-Parlament stimmt für "Schockbilder" auf Zigarettenschachteln

EU-Parlament stimmt für "Schockbilder" auf Zigarettenschachteln

Archivmeldung vom 26.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Das Europäische Parlament, Standort Straßburg.
Das Europäische Parlament, Standort Straßburg.

Foto: Felix König (King)
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Das Europäische Parlament hat sich dafür ausgesprochen, dass auf Zigarettenschachteln künftig sogenannte Schockbilder zu sehen sein sollen. Das EU-Parlament stimmte am Mittwoch mit großer Mehrheit für die strengeren Vorschriften, die ab dem Jahr 2016 EU-weit gelten sollen: 514 Abgeordnete stimmten für eine Verschärfung der Tabakrichtlinie, 66 waren dagegen.

Neben den schockierenden Bildern, etwa Fotos von Krebsgeschwüren oder Raucherlungen, sollen die Warnhinweise auf den Packungen deutlich größer werden und künftig 65 Prozent der Vorder- und Rückseite ausmachen. Bislang bedecken die Warnhinweise 30 Prozent der Vorder- und 40 Prozent der Rückseite. Mit den Schockbildern und den größeren Warnhinweisen sollen insbesondere Jugendliche vom Rauchen abgehalten werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte belud in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige