Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Bürger sehen katholische Kirche in der Krise

Bürger sehen katholische Kirche in der Krise

Archivmeldung vom 16.04.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.04.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Margot Kessler / PIXELIO
Bild: Margot Kessler / PIXELIO

25% der Bundesbürger sehen die Kirche in einer existenzbedrohenden Krise. Dies denken auch 22% der Katholiken. 57% der Deutschen sind der Meinung, dass die katholische Kirche die Krise immerhin bewältigen kann. Dies denken auch 61% der Katholiken. 13% der befragten Personen und 16% der Katholiken meinen, dass es keine grundlegenden Probleme in der Kirche gibt. Dies ergab der neuste Deutschland-Trend im ARD-Morgenmagazin.

Reform der Kirche ist dringend nötig 47% der befragten Bürger meinen, dass sich die Institution der katholischen Kirche grundlegend reformieren sollte. 38% der Katholiken denken ebenso. Eine Erneuerung in einigen Bereichen halten 43% der Deutschen und 54% der Katholiken für nötig. 5% der Bundesbürger und 6% der Katholiken sind der Meinung, die Kirche muss sich nicht wesentlich ändern.

Deutschland-Trend: SPD verliert Stimmen an Schwarz-Gelb

Auf die Frage, wem die Bürgerinnen und Bürger ihre Stimme geben würden, wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, antworteten 36% der Befragten, sie würden die CDU/CSU wählen. 26% würden sich für die SPD entscheiden, 14% für die Grünen, 9% für die FDP, 10% für die Linke und 5% für die sonstigen Parteien. Im Vergleich zum Deutschland-Trend vom 31. März 2010 gewinnen die Union und die FDP jeweils einen Prozentpunkt, die SPD verliert zwei Prozentpunkte. Die Stimmen für die Grünen, die Linke und die sonstigen Parteien bleiben unverändert.

Datenbasis: Der Deutschland-Trend ist eine Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des ARD-Morgenmagazins. Befragt wurden am 13. und 14. April 1000 Bundesbürger. Die Fehlertoleranz liegt bei 1,4 (bei einem Anteilswert von 5%) bis 3,1 (bei einem Anteilswert von 50%) Prozentpunkten.

Quelle: ARD Das Erste

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte este in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige