Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Trauma-Experte: Vorratsdatenspeicherung zur Missbrauchs-Aufklärung

Trauma-Experte: Vorratsdatenspeicherung zur Missbrauchs-Aufklärung

Archivmeldung vom 10.07.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.07.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Totalüberwachung (Symbolbild)
Totalüberwachung (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Der Kinder- und Jugendpsychiater und Traumaforscher Jörg Fegert hat sich für die Einführung der Vorratsdatenspeicherung zur Aufklärung von Missbrauchsfällen ausgesprochen. "Ich glaube, wir müssen da im Sinne der Opfer einfach umdenken", sagte Fegert der "Südwest Presse".

Er sei immer gegen die Vorratsdatenspeicherung gewesen. "Mittlerweile muss ich sagen, das ist in Bezug auf diese Taten unverhältnismäßig." Ermittler könnten Hinweisen aus dem Ausland zu schweren Missbrauchstaten nicht nachgehen, wenn Verbindungsdaten zu IP-Adressen zu kurz gespeichert würden.

Aussagen bei der Polizei seien für betroffene Kinder eine große Belastung, oft könnten diese Aussagen vor Gericht auch nicht verwertet werden. "Deswegen sind diese Bildbeweise aus dem Netz so wichtig." Eine Strafverschärfung allein bringe zudem nichts, um Missbrauchstaten zu verhindern. "Die Täter lassen sich von härteren Strafen sowieso nicht wirklich abschrecken", sagte Fegert. Er forderte die Politik auf, bei Reformen den Schutz der Opfer stärker in den Blick zu nehmen. Es sei falsch, davon zu reden, die Opfer seien durch Missbrauch "psychisch tot". Das bringe ihn als Therapeut "in Wallung". Die Gesellschaft müsse Betroffenen ausreichende Hilfen anbieten, statt sie für tot und erledigt zu erklären.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte essen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige