Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Piratenschatz: 200 Jahre altes Wrack im Südpazifik gefunden

Piratenschatz: 200 Jahre altes Wrack im Südpazifik gefunden

Archivmeldung vom 10.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Inselgruppen Tongas
Inselgruppen Tongas

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Vor der Tonga-Insel Lifuka im Südpazifik haben Taucher scheinbar das Wrack des britische Kaperschiffs "Port-au-Prince" gefunden, auf dem ein Schatz vermutet wird. Medienberichten zufolge konnte das Wrack allerdings noch nicht eindeutig identifiziert werden. Der Fund wurde aber bereits vom Tourismusministerium Tongas offiziell bestätigt.

Die "Port-au-Prince" hatte 1806 ihren Anker vor der Insel gesetzt und wurde dann von polynesischen Ureinwohnern geentert. Der damals 15-jährige Schiffsjunge William Mariner überlebte und berichtete nach seiner Rückkehr nach England von einem Schatz, der sich auf dem Schiff befinden solle. Ob es sich nun bei dem Fund um das britische Schiff handelt, kann allerdings nicht vor Ende des Jahres festgestellt werden. Wrackteile liegen verteilt auf dem Meeresboden und können wegen der rauen See derzeit nicht untersucht werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: