Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Österreich: Schlammlawine verwüstet Ort in Steiermark

Österreich: Schlammlawine verwüstet Ort in Steiermark

Archivmeldung vom 21.07.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.07.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge von Österreich
Flagge von Österreich

Eine Schlammlawine hat am frühen Samstagmorgen den kleinen Ort St. Lorenzen in Ostösterreich verwüstet. 42 Menschen mussten ihre Häuser verlassen, Hubschrauber des österreichischen Bundesheeres und des Innenministeriums flogen etwa 20 von ihnen aus. In der Nacht zuvor hatte es ergiebige Regenfälle gegeben.

Die Schlammlawine riss mehrere Wohnhäuser mit sich, überflutete die Straßen im Ort und zerstörte die vorhandenen Brücken. Bei dem Unglück erlitt ein Mann schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden, eine weitere Person erlitt einen Schock. Die Feuerwehr war mit mehr als 100 Mann im Einsatz, um den Schlamm und das Geröll zu beseitigen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: