Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Sprengung bei New Yorker U-Bahn-Bau verläuft nicht nach Plan

Sprengung bei New Yorker U-Bahn-Bau verläuft nicht nach Plan

Archivmeldung vom 23.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Das New Yorker U-Bahn-Netz (Stand: 2011)
Das New Yorker U-Bahn-Netz (Stand: 2011)

Foto: CountZ at en.wikipedia
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Eine Sprengung im Rahmen von Bauarbeiten an der New Yorker U-Bahn ist am Dienstag nicht nach Plan verlaufen: Wie ein Sprecher der Öffentlichen Verkehrsbetriebe der "New York Times" bestätigte, war die Explosion heftiger als geplant ausgefallen. In der Folge waren Fensterscheiben der umliegenden Gebäude zersplittert.

Nach ersten Informationen sei allerdings niemand verletzt worden. Auch größere Schäden wurden zunächst nicht gemeldet.

Die Sprengung war im Stadtteil Upper East Side in Manhattan unterirdisch und kontrolliert verlaufen. Wie es zu dem Vorfall kommen konnte, ist derzeit noch unklar.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: