Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Doppelt so viele Menschen auf Nord- und Ostsee aus Seenot gerettet

Doppelt so viele Menschen auf Nord- und Ostsee aus Seenot gerettet

Archivmeldung vom 14.01.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.01.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Zusammenarbeit zwischen SAR-Helikopter und Seenotkreuzer
Zusammenarbeit zwischen SAR-Helikopter und Seenotkreuzer

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Auf Nord- und Ostsee wurden im Jahr 2019 mehr als doppelt so viele Menschen aus Seenot gerettet wie im Vorjahr. Bei insgesamt 2.140 Einsätzen konnten 81 Personen aus Seenot gerettet werden, teilte die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) am Dienstag mit.

Im Jahr zuvor wurden bei 2.156 Einsätzen 38 Personen gerettet, so die DGzRS weiter. Insgesamt leisteten die Einsatzkräfte im vergangenen Jahr 3.396 Menschen auf hoher See Hilfe. Darunter fallen neben den aus Seenot geretteten unter anderem auch weitere 270 Personen (2018: 318), die aus drohender Gefahr gerettet wurden und 373 Menschen (2018: 369), bei denen aufgrund von Krankheit oder Verletzung ein Transport ans Festland notwendig war, teilte die Seenotrettungsorganisation mit.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte alaun in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige