Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Anklage gegen mutmaßlichen Entführer von Trinh Xuan Thanh

Anklage gegen mutmaßlichen Entführer von Trinh Xuan Thanh

Archivmeldung vom 02.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Richter, Gericht, Justiz, Urteil, Anklage, Verfahren, Gerichtsverhandlung (Symbolbild)
Richter, Gericht, Justiz, Urteil, Anklage, Verfahren, Gerichtsverhandlung (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Im Entführungsfall des vietnamesischen Ex-Politikers Trinh Xuan Thanh gibt es eine erste Anklage gegen einen möglichen Mittäter. Das sagte die Berliner Rechtsanwältin Petra Schlagenhauf der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland". Schlagenhauf ist die juristische Vertreterin des Entführten. Der Prozess vor dem Berliner Kammergericht könnte im April oder Mai starten. Die ermittelnde Bundesanwaltschaft wollte diese Angaben gegenüber dem "nd" weder bestätigen noch dementieren.

Der mutmaßliche Mittäter Hai Long N. soll den VW-Transporter gefahren haben, mit dem Trinh Xuan Thanh außer Landes gebracht wurde. Er gilt allerdings als kleines Licht in dem Entführungsfall. Hinter dem Fall vermuten die Ermittler den vietnamesischen Geheimdienst. Die Bundesanwaltschaft wirft Hai Long N. geheimdienstliche Agententätigkeit und Teilnahme an einem Menschenraub vor.

Trinh Xuan Thanh wurde im Januar und Februar in Hanoi zweimal wegen Korruption und Misswirtschaft zu lebenslangen Freiheitsstrafen verurteilt.

Quelle: neues deutschland (ots)

Anzeige: