Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Ticketkosten in Milliardenhöhe noch nicht rückerstattet

Ticketkosten in Milliardenhöhe noch nicht rückerstattet

Archivmeldung vom 16.06.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.06.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Martin Jäger / pixelio.de
Bild: Martin Jäger / pixelio.de

Die Rückerstattung der Kosten für Flüge, die wegen der Coronakrise nicht angetreten werden konnten, läuft aktuell nur schleppend. Das berichtet die "Bild" (Dienstagausgabe) unter Berufung auf Informationen des Deutschen Reiseverbands.

Es gehe "allein in Deutschland um Flugtickets im Wert von rund vier Milliarden Euro, deren Stornierungen aktuell von den Fluggesellschaften nicht bearbeitet werden, und damit auch nicht an die Kunden zurückgezahlt werden können", sagte eine Sprecherin des Verbands der Zeitung. Jedoch warten nicht nur die Reisenden selbst auf ihr Geld. "Die Folgen dieses Verhaltens der großen Fluggesellschaften sind für die für den Flugticketverkauf lizenzierten Vertriebspartner existenzbedrohend. Sie geraten in eine wirtschaftliche Notlage, weil die Fluggesellschaften ihrer Verpflichtung zur Rückzahlung nicht oder nur zögerlich nachkommen", so der Reiseverband.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte selber in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige