Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Deutsche Rentenversicherung Bund widerspricht Meldungen über angebliche Rentenkürzungen

Deutsche Rentenversicherung Bund widerspricht Meldungen über angebliche Rentenkürzungen

Archivmeldung vom 23.01.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.01.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Deutsche Rentenversicherung Bund
Deutsche Rentenversicherung Bund

Die Deutsche Rentenversicherung Bund widerspricht aktuellen Meldungen, wonach die gesetzlichen Renten künftig gekürzt werden. Sie nimmt hierzu folgendermaßen Stellung: Eine gesetzliche Sicherungsklausel in der Rentenanpassungsformel verhindert, dass Renten in Zukunft sinken. Die Aussage, dass Renten zukünftig gekürzt werden, ist daher falsch."

Deutsche Rentenversicherung Bund teilt weiter mit: "Durch Rentenanpassungen werden die Rentner auch in Zukunft an der Entwicklung bei den Löhnen und Gehältern der Arbeitnehmer beteiligt. Dämpfungsfaktoren in der Rentenanpassungsformel führen allerdings dazu, dass die Renten in den kommenden Jahren weniger stark steigen als die Löhne. Gleichzeitig darf das Sicherungsniveau vor Steuern - das ist die Größe, die das Leistungsniveau der Rentenversicherung bezeichnet - bis zum Jahr 2020 nicht unter 46 und bis 2030 nicht unter 43 Prozent fallen. Dadurch ist gewährleistet, dass die älteren Generationen auf eine angemessene Absicherung im Alter vertrauen können, ohne dass die jüngeren Generationen überfordert werden.

Um zukünftig das heutige Rentenniveau im Alter sicherzustellen, ist gleichwohl ergänzende Altersvorsorge unerlässlich. Der Staat fördert deshalb private Altersvorsorgeverträge durch Zulagen und Steuererleichterungen."

Quelle: Deutsche Rentenversicherung Bund (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wehend in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige