Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Streit um Ku'damm-Bühnen - Müller soll an Verhandlungstisch

Streit um Ku'damm-Bühnen - Müller soll an Verhandlungstisch

Archivmeldung vom 03.05.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.05.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Das Kudamm-Karree-Hochhaus befindet sich im Zentrum des Kudamm-Karrees im Berliner Ortsteil Charlottenburg.
Das Kudamm-Karree-Hochhaus befindet sich im Zentrum des Kudamm-Karrees im Berliner Ortsteil Charlottenburg.

Foto: A.Savin
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-2.5-2.0-1.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die jetzigen Betreiber der Berliner Ku'damm-Bühnen lehnen die Pläne des Investors ab.

Dieser will das Ku'damm-Karree komplett neu gestalten und das Theater sowie die Komödie am Kurfürstendamm abreißen. Stattdessen ist ein Kellertheater in 12 Metern Tiefe geplant, das über einen Eingangspavillon im Innenhof des Karrees zu erreichen ist.

Theaterdirektor Martin Woelffer sagte dazu am Dienstag dem rbb, nun müssten der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) oder Kulturstaatssekretär Tim Renner mit an den Verhandlungstisch. Die Politik müsse helfen, einen Kompromiss zwischen den Betreibern und dem Investor zu finden. Dabei gehe es nicht nur ums Geld, sondern um den Erhalt einer Institution, so Woelffer.

Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte glitt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige