Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Tönnies widerruft - Aussagen zu Afrika "schlicht töricht"

Tönnies widerruft - Aussagen zu Afrika "schlicht töricht"

Archivmeldung vom 02.08.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.08.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Clemens Tönnies, 2016
Clemens Tönnies, 2016

Foto: Jo Atmon
Lizenz: GFDL 1.2
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Aufsichtsratsvorsitzende des FC Schalke 04, Clemens Tönnies, hat seine eigenen Aussagen zu Afrikanern als "schlicht töricht" bezeichnet und angekündigt, "das wieder gut zu machen". Gegenüber der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Samstagsausgabe) sagte Tönnies: "Ich bin über mich selbst bestürzt, dass mir so etwas passieren konnte. Da hilft kein drum herum reden, da hilft auch keine Verschlimmbesserung, es war schlicht töricht."

Ihm sei es darum gegangen, "dass wir Europäer uns viel mehr in und für Afrika engagieren müssen, um Afrika richtig nach vorn zu bringen". Tönnies weiter: "Mein Grundgedanke war, dass wir in Afrika in großem Umfang investieren müssen und damit viel mehr zur Lösung der Klimaprobleme beitragen können als durch Klein-Klein-Maßnahmen in Deutschland. Das habe ich durch meine unbedachten Äußerungen, die ich zutiefst bedaure, leider völlig konterkariert."

Der frühere Schalker Kultspieler Hans Sarpei, selbst afrikanischer Abstammung, warf Tönnies ein Weltbild vor, das an die Kolonialzeit erinnert. Er fühle sich dadurch angewidert. Tönnies dazu gegenüber der WAZ: "Das tut mir besonders weh und besonders leid."

Beim "Tag des Handwerks" in Paderborn hatte Tönnies über mögliche wirtschaftliche Lösungen gesprochen, den Klimawandel zu bremsen. Anstelle von höheren Steuern solle man lieber jährlich 20 Kraftwerke in Afrika finanzieren, meinte der Fleisch-Unternehmer. Dies begründete er mit dem Satz: "Dann würden die Afrikaner aufhören, Bäume zu fällen, und sie hören auf, wenn's dunkel ist, Kinder zu produzieren."

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (ots)

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kassel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige