Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Zahl der Integrierten Gesamtschulen deutlich gestiegen

Zahl der Integrierten Gesamtschulen deutlich gestiegen

Freigeschaltet am 16.05.2018 um 10:35 durch Andre Ott
Schule: Über 200 Jahre alte Schule im Vergleich zu einer heutigen. Inovation und Fortschritt ist an Schulen spurlos vorbei gegangen (Symbolbild)
Schule: Über 200 Jahre alte Schule im Vergleich zu einer heutigen. Inovation und Fortschritt ist an Schulen spurlos vorbei gegangen (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Die Anzahl der Integrierten Gesamtschulen in Deutschland hat sich seit dem Schuljahr 2006/2007 auf rund 2.100 Schulen im Schuljahr 2016/2017 nahezu verdreifacht. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Dagegen waren vor allem Hauptschulen von Schließungen betroffen: Von 2006/2007 bis 2016/2017 ging ihre Zahl um 45 Prozent auf 2.600 zurück. Bei den Realschulen belief sich der Rückgang auf 30 Prozent, bei den Förderschulen auf 14 Prozent. I

nsgesamt gab es im Schuljahr 2016/2017 in Deutschland 33.500 allgemeinbildende Schulen. Dies waren acht Prozent oder 2.800 Schulen weniger als vor zehn Jahren. Von den knapp 8,4 Millionen Schülern, die im Schuljahr 2016/2017 an allgemeinbildenden Schulen unterrichtet wurden, gingen 34 Prozent auf eine Schule des Primarbereichs, so die Statistiker weiter. Knapp die Hälfte (49 Prozent) aller Schüler besuchte den Sekundarbereich I und zwölf Prozent den Sekundarbereich II. Im Vergleich zum Schuljahr 2006/2007 gingen die Schülerzahlen insgesamt um elf Prozent zurück.

Quelle: dts Nachrichtenagentur