Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Bundespolizei kontrollierte in Waffenverbotszonen fast 1000 Verdächtige

Bundespolizei kontrollierte in Waffenverbotszonen fast 1000 Verdächtige

Archivmeldung vom 24.01.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.01.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Logo Bundespolizei Bild: Marco, on Flickr CC BY-SA 2.0
Logo Bundespolizei Bild: Marco, on Flickr CC BY-SA 2.0

Bei drei Schwerpunktkontrollen innerhalb der Waffenverbotszonen hat die Bundespolizei in den Hauptbahnhöfe Dortmund, Düsseldorf und Köln rund 1000 verdächtige Personen kontrolliert. Dies berichtet die Düsseldorfer "Rheinische Post" unter Berufung auf die Einsatzbilanz. Demnach wurden in Dortmund 430 Personen kontrolliert und vier Messer sowie ein Schlagstock entdeckt.

In Düsseldorf waren es 330 Personen und elf Messer, in Köln 230 Personen, bei denen drei Messer sowie ein Schlagstock gefunden wurden. Die Bundespolizei wertet den Einsatz als Erfolg. Die auf der Grundlage des Bundespolizeirechts per "Allgemeinverfügung" durchgeführten Maßnahmen "werden von uns als durchweg positiv erachtet, so dass wir auch in diesem Jahr weitere Einsätze an Bahnhöfen in Nordrhein-Westfalen planen", sagte Jens Flören, Erster Polizeikommissar der Bundespolizeidirektion St. Augustin, der Redaktion.

Die Bundespolizei plant in diesem Jahr weitere temporäre Waffenverbotszonen an Bahnhöfen, aber nur beschränkt auf konkrete Zeiten wie den Wochenendreiseverkehr zu Partys und Großveranstaltungen. Gegen eine dauerhafte Einrichtung solcher Zonen hätte die Bundespolizei nichts einzuwenden. Aber das könne die Bundespolizei nicht selbst entscheiden. "Dazu bedarf es einer Rechtsverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen", sagte Flören.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige