Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes NSU-Prozess: Kreuz im Gerichtssaal abgehängt

NSU-Prozess: Kreuz im Gerichtssaal abgehängt

Archivmeldung vom 15.04.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.04.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Wilson Urlaub / pixelio.de
Bild: Wilson Urlaub / pixelio.de

Vor dem am Mittwoch in München beginnenden NSU-Prozess ist das Kreuz im entsprechenden Gerichtssaal des Oberlandesgerichtes abgehängt worden. "Das ist allein die Angelegenheit des Oberlandesgerichts München", kommentierte ein Sprecher des bayerischen Justizministeriums den Vorgang gegenüber der "Bild am Sonntag".

Die stellvertretende CDU-Vorsitzende, Julia Klöckner, die zugleich auch Mitglied des Zentralkomitees der Katholiken in Deutschland ist, sagte der Zeitung, es handele sich um eine "gänzlich überflüssige Aktion". Das Recht eines Verfahrensbeteiligten, die Verhüllung des Kreuzes zu fordern, sei unbestritten. "Aber weshalb sollte man gleich und im vorauseilenden Gehorsam das Kreuz abhängen?" Klöckner weiter: "Das Kreuz ist auch Ausdruck unserer Kultur. Das aufgeklärte Christentum und das christliche Bild vom Menschen sind Grundlagen unseres Grundgesetzes, auf dem unsere Rechtsprechung beruht."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Dr. Lanka: Fehldeutung Virus II - Anfang und Ende der Corona-Krise
Dr. Lanka: Fehldeutung Virus II - Anfang und Ende der Corona-Krise
Arizona Wilder (hier auf deutsch)
David Icke & Arizona Wilder auf deutsch: Enthüllungen einer Muttergottheit!
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gosse in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen