Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Polizeistudie vor 2014: Die meisten ermittelten Einbrecher sind Deutsche und wohnen in Tatortnähe

Polizeistudie vor 2014: Die meisten ermittelten Einbrecher sind Deutsche und wohnen in Tatortnähe

Archivmeldung vom 23.06.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.06.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Einbrecher: bewirkt hohen ökologischen Fußabdruck. Bild: pixelio.de, Rike
Einbrecher: bewirkt hohen ökologischen Fußabdruck. Bild: pixelio.de, Rike

Die meisten ermittelten Einbrecher in Nordrhein-Westfalen sind Deutsche, und sie wohnen in derselben Stadt wie ihre Opfer. Das berichtet das WESTFALEN-BLATT unter Bezug auf das europaweit umfangreichste Forschungsprojekt zum Thema Wohnungseinbrüche. In der Studie des LKA Nordrhein-Westfalen heißt es unter anderem, in 60 Prozent der als geklärt geltenden Fälle sei der Einbrecher ein Bekannter des Opfers gewesen - ein Nachbar, Verwandter, Kollege oder Ex-Partner.

Als eine »zentrale Erkenntnis« der Untersuchung bezeichnen die Wissenschaftler außerdem ihre Aussage, die Autobahnnähe spiele »grundsätzlich keine Rolle für die Auswahl des Tatobjekts in NRW«. Weitere überraschende Erkenntnisse: Profitäter öffnen immer erst die unterste Schublade (um sie nicht wieder schließen zu müssen), osteuropäische Einbrecher nehmen fast nie Fernseher mit, und in der Urlaubszeit wird am seltendsten eingebrochen.

Das LKA hat drei Jahre an der 101 Seiten starken Untersuchung gearbeitet und unter anderem 7500 Ermittlungsverfahren aus NRW analysiert. Damit dürften die Erkenntnisse bis maximal 2014 aktualisiert sein und die Einwanderungswellen, die danach stattgefunden haben, sind somit nicht berücksichtigt.

Quelle: Westfalen-Blatt (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kino in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige