Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Mainz: Tankmotorschiff festgefahren

Mainz: Tankmotorschiff festgefahren

Archivmeldung vom 14.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Festgefahrenes Tankmotorschiff Bild: Polizei
Festgefahrenes Tankmotorschiff Bild: Polizei

Am 14.04.2020 gegen 09:30 Uhr kam es in Mainz zu einem Schiffsunfall. Ein mit 1440 Tonnen Heizöl beladenes Tankmotorschiff fuhr sich bei Rheinkilometer 503 im Mombacher Stromarm fest und beschädigte sich hierbei den Schiffsantrieb.

Das Tankmotorschiff hatte seine Ladung nicht der aktuellen Fahrrinnentiefe angepasst. Durch den Strommeister des zuständigen Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes wurde dem Fahrzeug ein Weiterfahrtverbot erteilt. Im Laufe des morgigen Tages soll das Fahrzeug geleichtert werden. Es kam zu keinem Produktaustritt, niemand wurde verletzt. Oberhalb des Mombacher Stromarms ist die Einfahrt durch ein Wahrschaufloß des WSA gesperrt. Der Industriehafen Mainz ist weiterhin über die untere Einfahrt des Stromarms für die Schifffahrt zu erreichen.

Quelle: Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik (ots)

Videos
Frank Willy Ludwig
Frank Willy Ludwig bietet Lösungen an
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte oliv in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige