Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Pussy-Riot-Aktivistinnen wollen vorerst nicht in die Politik

Pussy-Riot-Aktivistinnen wollen vorerst nicht in die Politik

Archivmeldung vom 11.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Pussy Riot
Pussy Riot

Foto: Игорь Мухин / User:M5
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die im Dezember aus russischer Haft entlassenen Mitglieder der Punk-Band Pussy Riot, Maria Aljochina und Nadeschda Tolokonnikowa, wollen vorerst nicht in die Politik. Noch hätten sie dafür nicht genügend Erfahrungen gesammelt, erklärten sie im Interview mit "bild.de".

"Ich würde gern in die Politik, aber dazu muss ich auch etwas haben, was ich den Wählern anbieten kann", sagte Maria Aljochina. "Die Menschenrechtsorganisation, die wir gerade aufbauen, kann dafür eine Basis sein. Daraus kann sich etwas entwickeln".

Eine Ausreise aus Russland komme für die Aktivistinnen jedoch nicht in Betracht. Auch nach 22 Monaten in russischen Gefängnissen hätten sie noch nie daran gedacht, das Land zu verlassen. Vielmehr möchten sie Russland grundlegend verändern.

"Wenn wir nichts in diesem Land verändern, wer dann? Und wir dürfen auch nicht zulassen, dass unsere Kinder in so einem Land aufwachsen", erklärte Aljochina. Den Austragungsort der olympischen Winterspiele, Sotschi, bezeichnete Nadeschda Tolokonnikowa als den Ort, "wo sich das teuerste und das verbrecherischste, was Russland zu bieten hat, derzeit befindet".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sackt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen