Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Bahn beginnt am Montag mit Sicherheitstests am Frankfurter Bahnhof

Bahn beginnt am Montag mit Sicherheitstests am Frankfurter Bahnhof

Archivmeldung vom 05.08.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.08.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Frankfurter Bahnhof: Blick in eine der drei mittleren, größeren Bahnsteighallen aus der DB Lounge
Frankfurter Bahnhof: Blick in eine der drei mittleren, größeren Bahnsteighallen aus der DB Lounge

Foto: Urmelbeauftragter
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Als Konsequenz aus den jüngsten Bahnsteig-Attacken beginnt die Deutsche Bahn (DB) am Montag einen groß angelegten Modellversuch zur Verbesserung der Sicherheit. "Nach dieser schrecklichen Tat, die uns alle erschüttert hat, wollen wir am Beispiel des Frankfurter Hauptbahnhofes prüfen, welche Möglichkeiten wir haben, die Bahn noch sicherer zu machen", sagte DB-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla der "Bild".

Nach Informationen der Zeitung soll eine Projektgruppe aus Bahn-Experten und Sicherheitsleuten mögliche Szenarien für technische Lösungen und andere Maßnahmen durchspielen, deren Effizienz, Machbarkeit und Kosten ermitteln. "Was können bauliche Veränderungen bewirken? Wie würde sich der Einsatz von mehr Sicherheitspersonal auswirken? Wie können wir die Videoüberwachung weiter optimieren? Diese Fragen wollen wir auf dem von Bundesminister Seehofer angekündigten Sicherheitsgipfel diskutieren", sagte Pofalla.

Die Ergebnisse sollen dann auf andere Bahnhöfe in Deutschland übertragbar sein. Dabei könne es auch um einfache Mittel gehen, wie neue Bahnsteigmarkierungen oder Ansagen, die auf die Einfahrt eines Zuges die wartenden Passagiere hinweisen. "Die allgemeine Sicherheitslage bei der Bahn ist gut. Hier passiert deutlich weniger als im sonstigen öffentlichen Raum, aber wir haben die Pflicht zu überprüfen, wo wir zusammen mit der Bundespolizei besser werden können", so Pofalla. Aktuell sorgen nach Bahn-Angaben rund 4.000 DB-Sicherheitskräfte und 5.000 Beamte der Bundespolizei für Ordnung auf den Bahnhöfen. Die komplette Sicherung der Bahnanlagen sei eine große Kraftanstrengung, so Pofalla. Allein die Fläche der 25 Bahnsteige im Frankfurter Bahnhof beläuft sich auch über 60.000 Quadratmeter, ein Bahnsteig ist 400 Meter lang. Fast eine halbe Millionen Menschen sind dort täglich unterwegs.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte enger in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige