Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes NRW: Sicherungsverwahrter kehrt nicht aus Langzeitausgang zurück

NRW: Sicherungsverwahrter kehrt nicht aus Langzeitausgang zurück

Archivmeldung vom 17.06.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.06.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de

Ein Sicherungsverwahrter der Justizvollzugsanstalt (JVA) Werl ist am Donnerstagabend nicht aus einem dreimonatigen Langzeitausgang zurückgekehrt. Das berichtet die in Hagen erscheinende Westfalenpost in ihrer Samstagausgabe.

Der 50-Jährige saß nach einer Verurteilung wegen schwerer räuberischer Erpressung seit September 2006 in der JVA in Haft, seit August 2011 befand er sich in Sicherungsverwahrung. In zwei Monaten sollte es bei einem Termin vor der Strafvollstreckungskammer des Landgerichts Arnsberg um die Aussetzung der Sicherungsverwahrung gehen.

Nach JVA-Angaben bestand die Aussicht, dass der Mann im kommenden Herbst frei kommt. Die Polizei hat inzwischen umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte riemen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige