Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Umfrage: Einsamkeit unter Senioren durch Corona-Pandemie deutlich verschärft

Umfrage: Einsamkeit unter Senioren durch Corona-Pandemie deutlich verschärft

Archivmeldung vom 19.05.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.05.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Isolation (Symbolbild)
Isolation (Symbolbild)

Bild: Impfkritik.de /M.Dörr&M. Frommherz - adobestock

Die Isolation älterer Menschen hat sich durch Corona deutlich verschärft. Zu diesem Ergebnis kam der Betreuungsvermittler Careship in einer deutschlandweiten Befragung seiner Kunden. Dabei stellte sich heraus: 71% der Befragten haben weniger oder keine sozialen Kontakte und fühlen sich aufgrund von Corona isoliert und einsam.

Besonders deutlich wurde dies bei der Frage, wie die Teilnehmer das letzte Weihnachten verbrachten: In 2020 begingen 42% das Fest allein. Zudem leiden über 2/3 der Umfrageteilnehmer sozial unter den Pandemie-Beschränkungen. "Diese Ergebnisse stimmen uns nachdenklich", so Salome Isanovic, COO von Careship. "Alterseinsamkeit ist ein weitverbreitetes, ernstzunehmendes Phänomen und in den vergangenen Monaten noch einmal drastisch verstärkt worden. Wir finden: In diesem Land sollte niemand einsam sein, der das nicht möchte."

Traurig macht auch der Blick darauf, was Einsamkeit im Alter bedeutet: 64% der Befragten gaben an, ihr Zuhause weniger häufig als einmal pro Tag zu verlassen. Knapp die Hälfte der Umfrageteilnehmer verbringt täglich mehr als zwei Stunden mit Fernsehen, 23% sogar mehr als vier Stunden. Dabei ist der Wunsch nach einer anderen Alltagsgestaltung groß: 74% der Befragten wollen mehr Zeit draußen verbringen, 89% möchten weniger Fernsehen.

"Genau hier setzen unsere Alltagshelfer an. Wir von Careship möchten einen Weg raus aus der Einsamkeit bieten. Oft hilft es schon, jemanden zu haben, mit dem man etwas Zeit verbringen kann, der einem unter die Arme greift und so das Wohlbefinden fördert", fügt Isanovic hinzu. Careship berät zudem seine Kunden zu Budgets, die ihnen seitens der Pflegekasse für diese Services zur Verfügung stehen - damit möglichst viele Senioren Unterstützung und Gesellschaft finden.

Datenbasis: Die Ergebnisse basieren auf einer im April 2021 deutschlandweit durchgeführten, standardisierten Umfrage unter 150 Careship-Kunden und spiegeln somit aktuelle Kundenstimmen wider. Die Umfrage ist nicht repräsentativ. Zur Altersstruktur der Befragten: 40% = 75+ I 12% = 70-74 I 13% = 65-69 I 35% < 65 Jahre. 71% der Befragten leben allein

Quelle: Careship / Care Companion GmbH (ots)

Videos
Frank Willy Ludwig
Frank Willy Ludwig bietet Lösungen an
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ernten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige