Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Nachgefragt: Wie viele Schwellen hat das Land?

Nachgefragt: Wie viele Schwellen hat das Land?

Archivmeldung vom 02.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: "obs/Gutjahr Innovative Bausysteme/Gutjahr Systemtechnik GmbH"
Bild: "obs/Gutjahr Innovative Bausysteme/Gutjahr Systemtechnik GmbH"

Schon wenige Zentimeter hohe Schwellen sind für viele Menschen ein echtes Hindernis. Einer repräsentativen Umfrage von Gutjahr Systemtechnik zufolge sind die störenden Höhenunterschiede aber immer noch weit verbreitet. Fast drei Viertel der Befragten (62 Prozent) gaben an, dass bei ihnen Rollstuhlfahrer nicht allein von der Wohnung auf Balkon oder Terrasse fahren können - weil hohe Schwellen sie daran hindern. Die gute Nachricht: Es hat sich etwas getan. 2004 waren es noch fast 75 Prozent.

Die oft hohen Übergänge zwischen Außen- und Innenbereich haben einen technischen Hintergrund: Sie sollen Wasser abhalten - und so Schäden im Innenbereich verhindern. Allerdings steht dies im Widerspruch zu den Anforderungen an barrierefreies Bauen. Die Normen hier schreiben vor, Schwellen möglichst komplett zu vermeiden "Die Ausführung barrierefreier Übergänge ist daher technisch deutlich komplizierter. Denn das anfallende Wasser muss schnell und rückstaufrei abgeführt werden, damit es nicht in den Innenraum gelangt", erklärt Gutjahr-Geschäftsführer Walter Gutjahr. Dafür hat der europaweit tätige Spezialanbieter das Drainrostsystem AquaDrain BF entwickelt.

Bequem und regelgerecht

AquaDrain BF wird vor der Balkon- oder Terrassentür eingebaut und kann schräg - als Rampe - gesetzt werden. Dadurch entsprechen die Drainroste den Regeln für barrierefreies Bauen. Und auch die Normen zur Wasserableitung sind erfüllt: Die Drainroste fangen das Wasser auf und leiten es über eine angeschlossene Flächendrainage nach außen ab - Schäden werden so sicher verhindert. "Als einziger Hersteller haben wir das Wasserableitvermögen dieser Konstruktion von unabhängigen Instituten prüfen lassen", so Walter Gutjahr.

Zur Gutjahr-Umfrage: http://www.gutjahr.com/tagderbehinderten

Quelle: Gutjahr Systemtechnik GmbH (ots)

Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: