Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Erfinder des Lego-Männchens gestorben

Erfinder des Lego-Männchens gestorben

Archivmeldung vom 21.02.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.02.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Legofriedhof (Symbolbild)
Legofriedhof (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Der Vater des Lego-Männchens, Jens Nygaard Knudsen, ist tot. Das berichtet die Düsseldorfer "Rheinische Post" (Onlineausgabe) unter Berufung auf Knudsens Nachfolger Mark Stafford. Am Mittwoch war der Däne im Alter von 78 Jahren gestorben. Knudsen hinterlässt seine Frau, drei Kinder und zwei Enkelkinder.

Wenn man so will, gehören auch rund acht Milliarden kleine Plastikfiguren zu den Hinterbliebenen. Das vier Zentimeter hohe, bewegliche Männchen war Knudsens größte unter wohl hunderten Erfindungen für den Konzern. 1978 wurde die "Minifigur" zum Patent angemeldet; bis heute wird sie unverändert genutzt.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte waffen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige