Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Polizei Delmenhorst würdigt Ersthelfer: Mann rettete einer jungen Frau und ihren zwei Kindern das Leben

Polizei Delmenhorst würdigt Ersthelfer: Mann rettete einer jungen Frau und ihren zwei Kindern das Leben

Archivmeldung vom 06.04.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.04.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Leiter Einsatz- und Streifendienst Brake André Wächter, Brigitte Voelker, Hans-Gerhard Voelker und Leiter Polizeikommissariat Brake Klaus Lücke (v.l.n.r.)
Leiter Einsatz- und Streifendienst Brake André Wächter, Brigitte Voelker, Hans-Gerhard Voelker und Leiter Polizeikommissariat Brake Klaus Lücke (v.l.n.r.)

Bild: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch

Einmal Feuerwehrmann - immer Feuerwehrmann. Dies bewies der 61-jährige Hans Gerhard Voelker bereits Ende Februar. Er hatte durch besonnenes und couragiertes Handeln mit hoher Wahrscheinlichkeit einer jungen Frau und ihren zwei Kindern das Leben gerettet. Gegen Mittag des 27.02.2017 bemerkte der ehemals in der Ortsfeuerwehr Berne aktive Voelker Rauch, der in großen Mengen aus einem Haus im Ortszentrum von Berne drang. Durch ein Fenster konnte er zudem bereits Flammen erkennen.

Herr Voelker tat das richtige. Er hielt an, setzte einen Notruf ab. Dann klingelte und klopfte er an der Haustür, bis ihm schließlich ein 3-jähriger Junge öffnete. Zu diesem Zeitpunkt war der Flur des Hauses bereits stark verraucht.

Herr Voelker begab sich nicht in Gefahr, rief aber laut und deutlich in das Haus hinein. Kurz darauf kam ihm die 30-jährige Bewohnerin mit ihrem 1-jährigen Kind auf dem Arm entgegen. Die Frau hatte so fest geschlafen, dass selbst die Rauchmelder sie nicht aufgeweckt hatten. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte wurde die junge Mutter durch Frau Voelker betreut, welche gemeinsam mit ihrem Mann unterwegs war. Herr Voelker machte zudem eine weitere junge Frau auf den Brand aufmerksam, die sich in einer Einliegerwohnung aufhielt. Diese konnte sich unverletzt retten.

Am 04.04.17 wurde dieses mutige Verhalten nun durch die Polizei gewürdigt. Der Leiter des Polizeikommissariats Brake, Erster Polizeihauptkommissar Klaus Lücke, lud Herrn und Frau Volker zum Kommissariat ein. "Ein solches Verhalten kann man nur als couragiert bezeichnen. So zu handeln sollte selbstverständlich sein, verdient aber dennoch besondere Anerkennung", so Lücke.

Der Leiter des Einsatz- und Streifendienstes des Polizeikommissariats Brake, Polizeihauptkommissar André Wächter, ergänzte: "Bei einem solchen Brand füllen sich die Räume sehr schnell mit Rauch. Menschen verlieren dann die Orientierung oder werden bewusstlos. Herr Voelker hat durch sein Einschreiten mit hoher Wahrscheinlichkeit Schlimmeres verhindert."

Her Voelker selbst war erst gar nicht begeistert über den Rummel um seine Person: " Für mich war das nichts besonderes. Ich wollte der Einladung deshalb gar nicht folgen", so der 61-jährige. "Meine Frau hat mich dann aber überzeugt, die Einladung doch anzunehmen", so Voelker weiter.

Die Brandursache steht nach abschließenden Ermittlungen der Polizei fest. Der 3-jährige Junge versuchte unbemerkt von seiner Mutter Essen in der Küche zuzubereiten. Ein dabei entstandenes Feuer griff schnell auf die Kücheneinrichtung über.

Quelle: Polizei Delmenhorst

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lied in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige