Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Bauern wehren sich gegen Absage des Baumblütenfestes in Werder/Havel

Bauern wehren sich gegen Absage des Baumblütenfestes in Werder/Havel

Freigeschaltet am 11.09.2019 um 14:26 durch Andre Ott
Szenen aus dem Baumblütenfest in Werder/Havel (2019)
Szenen aus dem Baumblütenfest in Werder/Havel (2019)

Bild: Screenshot Youtube Video: "Werder Baumblütenfest 2019 Aftermovie by Tack.FM 4K" / Eigenes Werk

Obstbauern aus Werder/Havel (Kreis Potsdam-Mittelmark) wollen sich gegen die Absage des Baumblütenfestes 2020 wehren.

Bauer Michael Schultz sagte dem rbb am Mittwoch, dass es kommende Woche am Donnerstag eine Demonstration der Obstbauern vor dem Rathaus geben wird. Dort tagen an diesem Abend die Stadtverordneten. Neben der Protestaktion beraten die Bauern laut Schultz außerdem über ein alternatives Baumblütenfest, das auf ihren Höfen stattfinden soll.

Schultz erklärte, das Baumblütenfest gebe es bereits seit 140 Jahren - es habe viele Höhen und Tiefen überstanden. Es sei sogar zu DDR-Zeiten in einer kleinen Form erhalten geblieben. Da könne sich die Stadt nicht einfach nicht hinstellen und sagen, das Fest finde nicht statt.

Die Stadt Werder hatte versucht, das Baumblütenfest mit einem neuen Konzept zu veranstalten, dafür aber kein Unternehmen gefunden. In den vergangenen Jahren war es bei dem Fest verstärkt zu Schlägereien gekommen.

Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) (ots)

Anzeige: