Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Mannheim: Männer geben sich als Polizisten aus und erbeuten 700 Euro

Mannheim: Männer geben sich als Polizisten aus und erbeuten 700 Euro

Archivmeldung vom 08.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Echte Polizisten oder doch Trickbetrüger? Eine Uniform macht noch lange keinen echten Polizeibeamten aus!
Echte Polizisten oder doch Trickbetrüger? Eine Uniform macht noch lange keinen echten Polizeibeamten aus!

Bild: Eigenes Werk /OTT

Ein 54- jähriger Chinese aus Mannheim tappte am Donnerstag (8. Februar) um 8.30 Uhr in Düsseldorf auf der Stresemannstraße in die Falle eines Trickdiebstahls. Hierbei wiesen sich zwei Männer als Polizeibeamte aus und gaben vor nach Drogen zu fahnden. Bei der Durchsuchung händigte der Passant den vermeintlichen Polizisten seine Geldbörse aus. Nachdem der "Polizeieinsatz" beendet war und die Trickdiebe flüchteten, fehlten dem Getäuschten 700 Euro Bargeld.

Der Geschädigte wurde zunächst auf der Stresemannstraße von einem Mann europäischen Aussehens angesprochen. Er erklärte dem Mannheimer, dass er gerade aus Italien kommt und zeigte ihm seine Geldbörse mit ausländischen Geldnoten. Für seinen Aufenthalt in Deutschland bat er um Euronoten. Nachdem der chinesische Staatsangehörige den Tausch verneinte, entfernte sich der Unbekannte.

Nur kurze Zeit später tauchte ein Duo auf, welches sich als Polizisten, mit dem Auftrag nach Drogen zu suchen, ausgab. Die Beiden trugen zivile Kleidung und legitimierten sich nur ganz kurz mit einem Ausweis. Um welche Art Ausweis es sich handelte, konnte der Geschädigte nicht erkennen. In dem Glauben, bei seinem Gegenüber handle es sich um Polizeibeamte, händigte er nach Aufforderung seine Geldbörse aus. Der "Polizist" durchsuchte diese und gab sie schließlich zurück. Nach der Durchsuchung flüchteten die Tatverdächtigen.

Nachdem ganzen Geschehen, stellte der Geschädigte den Diebstahl seines Bargelds in Höhe von 700 Euro fest. Er meldete den Vorfall dem Bundespolizeirevier Düsseldorf. Hierzu wurde ein Strafverfahren wegen Diebstahls und Amtsanmaßung eingeleitet. In diesem Zusammenhang warnt die Polizei ausdrücklich vor der Trickmasche der falschen Polizeibeamten. Bei Zweifeln an der Echtheit einer ähnlichen Kontrolle, informieren Sie die nächste Polizeidienststelle. Zeigen Sie Fremden nie ihr Bargeld und machen Sie keine Angaben zu sonstigen Wertgegenständen!

Quelle: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin (ots)

Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige