Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Reiskirchen: Glück im Unglück - Schnelles Einschreiten verhindert Brand an Tankstelle

Reiskirchen: Glück im Unglück - Schnelles Einschreiten verhindert Brand an Tankstelle

Archivmeldung vom 25.02.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.02.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Tankstelle Bild: Polizei
Tankstelle Bild: Polizei

Am vergangenen Dienstag konnten ein Autofahrer und eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiautobahnstation Mittelhessen auf einem Gelände einer Tankstelle in Reiskirchen offenbar Schlimmeres verhindern. Zwar brannte ein PKW aus. Aufgrund der schnellen Reaktion konnte verhindert werden, dass das Feuer sich nicht weiter ausbreitete und niemand verletzt wurde.

Eher zufällig war eine Streife der Autobahnpolizei aus Butzbach am Dienstag, gegen 10.15 Uhr, auf dem Gelände einer Tankstelle in der Grünberger Straße. Die Beamten wollten dort eigentlich einen Lasterfahrer kontrollieren. Noch bevor die Beamten ihre Arbeit machen konnten, sahen sie einen PKW mit stark qualmendem Motor. Das Auto stand direkt an einer Zapfsäule, als das Feuer offenbar aus technischer Ursache ausbrach.

Der Autofahrer konnte das Fahrzeug noch einige Meter wegschieben, bevor es in Flammen aufging. Die Polizeibeamten fragten dann bei mehreren Lasterfahrern, die in der Nähe parkten und im angrenzenden Lebensmittelmarkt nach und liehen sich dort insgesamt neun Feuerlöscher mit je sechs Kilogramm Inhalt aus. Mit den "geliehenen" Feuerlöschern schafften es die Beamten den bereits in Vollbrand befindlichen PKW zu löschen.

Quelle: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen (ots)

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kerbte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige