Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Baden-Württemberg: Regionalzug auf stehenden Zug aufgefahren

Baden-Württemberg: Regionalzug auf stehenden Zug aufgefahren

Archivmeldung vom 16.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Uwe Schlick / pixelio.de
Bild: Uwe Schlick / pixelio.de

Am Tübinger Bahnhof ist am Donnerstagmorgen ein Regionalzug beim Versuch des Zusammenkuppelns auf einen stehenden Zug aufgefahren. Dabei wurden mindestens fünf Reisende verletzt, teilte die Deutsche Bahn (DB) mit.

Bei den beiden Zügen, die mit rund 500 Fahrgästen besetzt waren, handelte es sich um eine Regionalbahn und einen Interregio-Express, die in Tübingen gegen 7:00 Uhr planmäßig zusammengekuppelt werden und nach Stuttgart fahren sollten.

Auf der Strecke Stuttgart-Tübingen-Sigmaringen-Aulendorf sei mit Einschränkungen bei den zweistündlich verkehrenden IRE-Zügen der DB zu rechnen, teilte das Unternehmen mit.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: