Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes ADAC-Präsident schließt Rücktritt aus

ADAC-Präsident schließt Rücktritt aus

Archivmeldung vom 03.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Peter Meyer, 2013
Peter Meyer, 2013

Foto: Raimond Spekking
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Präsident des ADAC, Peter Meyer, hat schwere Versäumnisse des Automobilvereins eingeräumt aber einen Rücktritt abgelehnt. "Wir sind tief betroffen von den Skandalen. Wir liegen wirklich am Boden", sagte Meyer am Sonntagabend in der ARD-Sendung "Günther Jauch".

Meyer kündigte erneut eine grundlegende Reform des ADAC an: "Wir werden die Axt anlegen und uns dabei von externen Beratern begleiten lassen", sagte Meyer. "Wir wollen komplette Aufklärung und wir wollen eine deutliche Transparenz sofort einführen."

Auch die Strukturen des Vereins sollen überdacht und möglicherweise verändert werden. "Wir wollen die Einbindung des Ehrenamts in die Strukturen überprüfen und eine stärkere Bindung mit unseren Mitgliedern eingehen", sagte der ADAC-Präsident bei Günther Jauch.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte studie in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige