Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Hannover: Kabeldieb erleidet tödlichen Stromschlag

Hannover: Kabeldieb erleidet tödlichen Stromschlag

Archivmeldung vom 26.07.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.07.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Uwe Schlick / pixelio.de
Bild: Uwe Schlick / pixelio.de

In Hannover hat ein Kabeldieb einen tödlichen Stromschlag erlitten. Nach Angaben der Polizei war der Mann vermutlich bei dem Versuch, Buntmetall aus einem leerstehenden Gebäude zu stehlen, mit Starkstrom in Berührung gekommen. Der 36-Jährige erlag wenig später in einer Klinik seinen schweren Brandverletzungen.

Seine drei Komplizen im Alter von 40 und 48 Jahren erlitten ebenfalls schwere Brandverletzungen. In dem Gebäude fanden zum Unglückszeitpunkt Renovierungsarbeiten statt. Bisherigen Erkenntnissen zufolge versuchte das Trio Buntmetall aus dem Gebäude zu stehlen und kam dabei im Traforaum der stillgelegten Tiefgarage mit dem Starkstrom in Kontakt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Gesprächskreis "impffrei gesund"
36399 Freiensteinau - OT Ober-Moos
23.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: