Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Neues Tchibo-Festnetzangebot ist nicht empfehlenswert

Neues Tchibo-Festnetzangebot ist nicht empfehlenswert

Archivmeldung vom 10.05.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.05.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Laut einer Pressemitteilung von teltarif.de ist das neue Tschibo-Festnetzangebot aufgrund der nachfolgenden "Mängel" nicht empfehlenswert.

Heute startet der bislang mit günstigen Mobilfunkangeboten aufgefallene Kaffeeröster Tchibo auch im Festnetz. Tchibo verkauft den sogenannten "Festnetz-Spar-Adapter". Dieser funktioniert nur an analogen Telefonanschlüssen und wird zwischen Telefondose und Telefon angeschlossen. Für einen Kaufpreis von 3,99 Euro verspricht das Hamburger Unternehmen "Rund um die Uhr günstige" Tarife; telefonieren im Festnetz mit Tchibo, soll zudem "100% einfach" sein.

Zumindest das erste Werbeversprechen hält einem Test der Marktkenner von www.teltarif.de nicht stand. "Das Gerät schöpft gerade einmal einen kleinen Teil der Sparmöglichkeiten im Festnetz aus", faßt Martin Müller, Geschäftsführer bei teltarif.de, zusammen. Zudem verfügt das Angebot über einen automatischen Blocker der teuren
0190- und 0900-Servicerufnummern. "Leider blockt der 'Festnetz-Spar-Adapter' nicht nur teure Servicenummern, sondern auch alle anderen Call-by-Call-Sparvorwahlen. Somit ist das Gerät nicht empfehlenswert", urteilt www.teltarif.de.

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte neppt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige