Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Bahn startet "Zugradar" im Internet

Bahn startet "Zugradar" im Internet

Archivmeldung vom 27.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Deutsche Bahn AG
Bild: Deutsche Bahn AG

Die Deutsche Bahn zeigt seit dem Wochenende alle Züge auf einer interaktiven Karte im Internet. Im sogenannten "Zugradar" kann man sämtliche Zugbewegungen in Echtzeit verfolgen. Auch die Verspätungen werden angezeigt. Vorerst ist das Angebot nur für normale Computer optimiert, in den kommenden Wochen soll es auch spezielle "Apps" für Smartphones geben.

"DB Zugradar bündelt und visualisiert die Fülle der bei uns zusammenlaufenden Daten auf einer intelligenten Plattform", sagte Jörg Sandvoß, Vorstand für Vertrieb und Fahrplan bei der DB Netz AG. Zur Darstellung der rund 39.000 Zugfahrten am Tag verknüpft die Software in Echtzeit täglich über eine Million betriebliche Zuglaufmeldungen mit rund 8.000 Fahrplandatensätzen. Die "Süddeutsche Zeitung" hat unter dem Namen "Zugmonitor" bereits seit einiger Zeit ein ähnliches Angebot im Internet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fabrik in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige