Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Magazin: FBI spürt Kreditkarten-Betrüger in Deutschland auf

Magazin: FBI spürt Kreditkarten-Betrüger in Deutschland auf

Archivmeldung vom 02.07.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.07.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Dieter Schütz / PIXELIO
Bild: Dieter Schütz / PIXELIO

In dem bislang größten vom FBI aufgedeckten Kreditkarten-Betrug im Internet führen drei Spuren nach Deutschland: Am Dienstag gab es nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" Durchsuchungen in Aachen und Münster, wie die zuständigen Staatsanwaltschaften bestätigten.

In Stolberg bei Aachen nahmen Beamte einen 28-Jährigen fest, gegen den in anderer Sache ein Haftbefehl bestand. Sie beschlagnahmten Rechner und Speichermedien. Wie ein Verdächtiger aus Münster soll der Mann im Forum Carderprofit.cc aktiv gewesen sein. Das Forum war ein Lockangebot des FBI, das während der zweijährigen Ermittlungen der Operation "Card Shop" alles mitschnitt und betroffene Banken wie Unternehmen warnen konnte.

Eine weitere Spur führte nach Hessen. International gab es im Zuge der Operation mindestens 24 Festnahmen. Ein 18-Jähriger New Yorker soll 50.000 gestohlene Kreditkarten-Daten besessen haben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte quarz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen