Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Mülheim an der Ruhr: Huhn von der Beschleunigungsspur gerettet

Mülheim an der Ruhr: Huhn von der Beschleunigungsspur gerettet

Archivmeldung vom 22.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Wem gehört das Huhn? Bild: Polizei
Wem gehört das Huhn? Bild: Polizei

45476 MH- Styrum: Bereits am Samstagmittag (18. April, gegen 15 Uhr) konnten Polizisten ein Huhn von der Autobahnauffahrt zur A 40 an der Friesenstraße retten. Eine Anruferin informierte die Polizei zuvor, dass Hühner an dem für sie gefährlichen Ort herumlaufen würden.

Ein braunes Hybridhuhn, wie ein tierkundiger Beamter sofort feststellte, konnte vor dem Betreten der Autobahn eingefangen und gerettet werden. Ob die anderen Hühner rechtzeitig den Heimweg antraten, konnte polizeilich nicht mit Sicherheit festgestellt werden. Das zweibeinige, gestutzte, braune Geflügel kam später in ein tiergerechtes polizeiliches Gewahrsam und wartet seitdem auf eine Nachricht seines Besitzers. Wer sein Huhn auf dem abgebildeten Foto wiedererkennt, darf sich bei der einsatzführenden Polizeiinspektion Mülheim nach dem Verbleib des Tieres erkundigen.

Quelle: Polizei Essen (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte greift in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige