Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Studie Kaffee: Kaffeetrinken fördert die Gemeinschaft

Studie Kaffee: Kaffeetrinken fördert die Gemeinschaft

Archivmeldung vom 29.09.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.09.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Nespresso VERTUO NEXT / Bild: "obs/Nespresso Deutschland GmbH"
Nespresso VERTUO NEXT / Bild: "obs/Nespresso Deutschland GmbH"

In Zeiten, in denen die Menschen näher zusammenrücken, kann auch Kaffee ein verbindendes Element sein. Das hat eine neue YouGov-Studie[1] unter Kaffeetrinkern ergeben, die Nespresso im Vorfeld des "Internationalen Tag des Kaffees" am 1. Oktober in Auftrag gegeben hat.

In Gesellschaft Kaffee zu trinken, ist vielen Befragten wichtig: 38 Prozent gaben an, dass der gemeinsame Kaffee die Gemeinschaft mit Familie, Freunden oder Kollegen fördere. 42 Prozent haben 2020 mehr Zeit mit der Familie zu Hause verbringen können als im Vorjahr. Die Marktforscher haben auch herausgefunden: "Geschmack" mit 79 Prozent, "gute Qualität" mit 63 Prozent und eine "unkomplizierte Zubereitung" mit 37 Prozent sind die Top-3-Kriterien, auf die es den Kaffeekonsumenten in erster Linie ankommt. Auch das Thema Nachhaltigkeit spielt für mehr als jeden fünften Kaffeetrinker eine wichtige Rolle: Etwa ein Viertel (22 Prozent) finden "Darauf kommt es an".

Datenbasis: [1] Befragt wurden 2.197 Teilnehmer in Deutschland im September 2020, davon gaben 80% der Befragten an, Kaffeetrinker zu sein.

Quelle: Nespresso Deutschland GmbH (ots)

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte super in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige