Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Hahnwald-Mörder entkam ohne fremde Hilfe

Hahnwald-Mörder entkam ohne fremde Hilfe

Archivmeldung vom 12.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Justizvollzugsanstalt Rheinbach
Justizvollzugsanstalt Rheinbach

Foto: Wolkenkratzer
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der so genannte Hahnwald-Mörder Detlef Witte (43) ist offenbar doch ohne die Hilfe von Mitarbeitern der Justizvollzugsanstalt (JVA) Rheinbahn entkommen. Das geht aus einem noch unveröffentlichten Bericht von NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hervor, aus dem die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" zitiert.

Darin heißt es: "Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Bonn ist davon auszugehen, dass der Gefangene die Flucht alleine geplant, organisiert und durchgeführt hat." Ein Mithäftling hatte zuvor in einer eidesstattlichen Aussage behauptet, zwei Beamte der JVA hätten Witte bei der Flucht geholfen. Kutschaty räumt in seinem Bericht lediglich ein, dass die Beamten der JVA das interne Sicherheitskonzept nicht in allen Details befolgt hätten. So sei die Anzahl der Gefangenen im Bereich der Gefängnis-Schreinerei an dem Tag unzureichend sorgsam überprüft worden.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kurzen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige